Kursempfehlung Fairphone

Am Montag, 17.10.16 um 18 Uhr wird in der Stein Egerta in Schaan an einem Kurs das Fairphone vorstellt, interessante Inhalte über Konfliktmineralien vorgestellt und ein übliches Handy auseinander geschraubt. Referent ist Roger Schärer von der Sinndrin-Genossenschaft Zürich. Anmeldungen sind dann über die Stein Egerta möglich: Erwachsenenbildung Stein Egerta Daniel Quaderer, Geschäftsführer und Studienleiter Tel: […]

Lesen Sie weiter


Bienensterben: Funk- und Strahlentod

Auf unterschiedlichste Weise wird in den Medien auf das Bienensterben aufmerksam gemacht, auch Liechtenstein bleibt nicht verschont! Ohne Frage haben wir es beim Bienensterben mit einer Vielzahl von Ursachen zu tun: Pestizide, Monokulturen, die Varroamilbe, gebeiztes Saatgut, genveränderte Pflanzen, aber auch strenge Winter oder die Wander – Imkerei. Zudem sind die nahezu flächendeckenden und sich […]

Lesen Sie weiter


Die Nebelgranaten des Doktor S.

Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Manchmal stellen sich Politiker gar gegen das Primat des Elfenbeinturmes der Wissenschaft und treffen Entscheidungen zum Wohle der von ihnen vertretenen Bevölkerung. So geschehen im Falle der Hochspannungsleitung Bonaduz-Sarelli-Winkeln, die – angeblich aus militärischen Gründen – über Teile des Balzner Gemeindegebiets verläuft. Nicht nur die Frage der Spannungserhöhung von […]

Lesen Sie weiter


Mobilfunk und Gesundheitsrisiken – die Verantwortungslosigkeit wird zum System.

Die negativen gesundheitlichen Folgen von Hochfrequenzstrahlung jedweder Couleur sind mittlerweile allgemein bekannt und können auch nicht mehr dauerhaft erfolgreich bestritten werden. Dieser Umstand lässt sich deutlich an den Vorsichtsmaßnahmen der Mobilfunkindustrie, sowie auch am Verhalten der Versicherungsunternehmen erkennen. Letztere zählen den Mobilfunk gar zum exklusiven Trio der weltweit nicht versicherbaren Geschäftsfelder, gemeinsam mit der Atomenergie […]

Lesen Sie weiter


Machen Handyantennen Kälber krank?

Tierärzte der Universität Zürich bringen Bewegung in den Forschungsbetrieb: Nach der Studie über Kälberblindheit in der Schweiz von 2009 folgt jetzt eine Untersuchung an zehn Kühen, die mit Mobilfunk bestrahlt wurden. Der K-Tipp berichtet in seinem neusten Artikel darüber. Der Beitrag der Bürgerwelle Schweiz gibt zusätzliche Informationen und Links zum Thema: http://www.buergerwelle.de/de/themen/wissenschaft/handyantennen_machen_kaelber_krank.html  Bürgerwelle e.V. http://www.buergerwelle-schweiz.org/themen/strahlung_gesundheit/antennen/handyantennen_machen_kaelber_krank.html […]

Lesen Sie weiter


Aktuelle Studie: Handyantennen machen Kälber krank

Dutzende Kälber kamen in den letzten Jahren auf einem Hof in Reutlingen bei Winterthur mit grauem Star auf die Welt. Sie lebten in der Nähe einer Handyantenne. Das belegen Studien der Uni Zürich. Andere Krankheitsbilder bei landwirtschaftlichen Nutztieren in der Nähe solcher Antennen häufen sich. Alles bloss Einzelfälle? Leider nicht. Dem Dachverband Elektrosmog Schweiz und […]

Lesen Sie weiter


Mobilfunkstrahlung beeinflusst auch Flora und Fauna

Mobiltelefone, Tablets, Sendemasten, Mikrowellen, Satelliten und WLAN-Netzwerke haben nicht nur Auswirkungen auf den Menschen, sondern auch auf Pflanzen und Tiere. Biologische Systeme reagieren durchaus empfindlich auf hochfrequente Mobilfunkstrahlung. 2013 veröffentlichten Dr. Waldmann-Selsam und Dr. Eger ihre Forschungsergebnisse über die Auswirkungen von Hochfrequenzstrahlung auf Bäume. Durch ärztliche Hausbesuche bei erkrankten Anwohnern in der Nähe von Mobilfunkanlagen […]

Lesen Sie weiter


Bienenvölker sind bedroht

Der VGM-Verein für gesundheitsverträglichen Mobilfunk telefonie.li informiert mit dem Schreiben von Hans-U. Jakob (Präsident von Gigaherz.ch) zum Thema „Bienenvölker sind bedroht“ Selbst dann, wenn in eingegangenen Bienenstöcken keine Varroamilben gefunden werden, ist immer die Varroa-milbe schuld am Bienensterben. Mobilfunkstrahlung darf es auf keinen Fall sein. Schliesslich haben die Mobilfunkbetreiber im Februar dieses Jahres eine Milliarde […]

Lesen Sie weiter