Schlüsselwort: Politik

Cyberkrank!

cyberkrank Die Wochenzeitung ZEIT hat auf der letzten Seite immer die Variation auf ein altes bekanntes Gedicht, in diesem Fall von Goethe “Gefunden“, in dem es wie als Verweis auf das alarmierende Buch „Cyberkrank“ von Manfred Spitzer heisst: „Verbunden Ich saß‘ in Ruhe so vor mich hin Nichts sollt mich stören Das war mein Sinn. Im … mehr »

Strahlenschutz-Grenzwerte in Liechtenstein: Mit Vollgas in die falsche Richtung?

Geschwindigkeit ist alles – wenn man den Netzanbietern Glauben schenken darf, und gemeint ist damit klarerweise die Verbindungsgeschwindigkeit. Nicht zuletzt durch mobile Anwendungen wird der Datenverkehr im Internet zunehmend intensiver. Mit diesem Faktum werden dann frech die geltenden Strahlenschutz-Grenzwerte zu fortschrittsfeindlichen Geschwindigkeitsbegrenzern auf der heiligen Datenautobahn herabgewürdigt – und der Hinweis auf mögliche Gefahren für … mehr »

Die Nebelgranaten des Doktor S.

Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Manchmal stellen sich Politiker gar gegen das Primat des Elfenbeinturmes der Wissenschaft und treffen Entscheidungen zum Wohle der von ihnen vertretenen Bevölkerung. So geschehen im Falle der Hochspannungsleitung Bonaduz-Sarelli-Winkeln, die – angeblich aus militärischen Gründen – über Teile des Balzner Gemeindegebiets verläuft. Nicht nur die Frage der Spannungserhöhung von … mehr »

BKS TecTalk: „Elektrosmog wird einfach nicht ernst genommen“

Die BKS Kabel-Service AG lud zum zweiten BKS TecTalk ins Tech-Gate Vienna. Das Fazit der Diskussion rund um „Multimedia Kommunikation – Hat das Kabel ausgedient?“ ist ernüchternd: Sowohl Öffentlichkeit als auch Politik nehmen das Thema „Elektrosmog“ weder richtig wahr – und schon gar nicht ernst. Die zweite Podiumsdiskussion im Rahmen des BKS TecTalk fand in … mehr »

Bundesrat will keinen Schutz für Schwangere

Der Kampf um die NIS-Grenzwerte, den NR Noser im Sommer 2013 mit seinem Postulat losgetreten hat, geht nahtlos ins 2014 über: anlässlich der Revision der Mutterschutzverordnung versucht das SECO, die viel zu hohen ICNIRP-Werte schleichend einzuführen. Sogar die Anlagegrenzwerte gemäss NISV sind tiefer als die in der Verordnungsänderung vorgeschlagenen Höchstwerte für Arbeitsplätze von schwangeren Arbeitnehmerinnen. … mehr »