Schlüsselwort: Elektrosensibilität

Stammtisch des Vereins für gesundheitsverträglichen Mobilfunk

Smartmeter Liechtenstein Jeder ist Willkommen. Am Mittwoch, 27.01.2016 um 19.15h im Restaurant Linde, Feldkircher Strasse 1, 9494 Schaan. Auch im neuen Jahr wollen wir Lösungen finden für aktuelle Fragen im Umgang mit Eletrosmog. An diesem Abend beschäftigen wir uns insbesondere mit der „Zwangsdigitalisierung“ und dem Smartmeter, der in der Zwischenzeit in Liechtenstein flächendeckend eingebaut wurde. Was sind … mehr »

Cyberkrank!

cyberkrank Die Wochenzeitung ZEIT hat auf der letzten Seite immer die Variation auf ein altes bekanntes Gedicht, in diesem Fall von Goethe “Gefunden“, in dem es wie als Verweis auf das alarmierende Buch „Cyberkrank“ von Manfred Spitzer heisst: „Verbunden Ich saß‘ in Ruhe so vor mich hin Nichts sollt mich stören Das war mein Sinn. Im … mehr »

Französisches Gerichtsurteil: Elektromagnetische Strahlung als medizinischer Grund für Erwerbsunfähigkeitsrente anerkannt

Das Gericht für Streitfälle bei Erwerbsunfähigkeit in Toulouse (TCI) hat in erster Instanz am 8. Juli 2015 einer 39-jährigen Frau den Anspruch auf eine Behindertenrente infolge Elektrosensibilität aus medizinischen Gründen anerkannt. Das Urteil verweist auf das „Syndrom der Hypersensibilität gegenüber elektromagnetischer Strahlung“ und präzisiert: „Die Beschreibung des Krankheitsbildes ist unwiderlegbar“. Die Erwerbsunfähigkeit der Klägerin Marine … mehr »

Internationaler Appell

194 Wissenschaftler, viele davon Lehrstuhlinhaber, aus 39 Ländern rufen zum Schutz vor nicht-ionisierenden elektromagnetischen Feldern auf! Folgendes wird von den Wissenschaftlern gesagt: Die vielen Behörden, die für die Festlegung der Grenzwerte zuständig sind, haben ihren Auftrag verfehlt, geeignete Richtlinien zum Schutz der Bevölkerung und darunter vor allem der Kinder, die für EMF-Wirkungen besonders anfällig sind, … mehr »

Unser neues Stromnetz: Intelligent und ungesund?

Neben Mobilfunk und WLAN kommen mit dem sogenannte „intelligente Stromnetz“ nun noch mehr Strahlenbelastungsquellen in die eigenen vier Wände. Smart Meter sind „intelligente“ Stromzähler, die Signale über die Elektroinstallation und die Geräte ins Haus abstrahlen. Dieser Elektrosmog kann eine Gefahr für die Gesundheit darstellen. Neben Kopfschmerzen, Unruhe und Übelkeit sind Langzeitfolgen wie Krebs kaum abzuschätzen. … mehr »

Elektrosensibel?

Häufig erschöpft, scheinbar grundlos nervös oder von Kopfschmerzen geplagt? Wenn medizinische Untersuchungen keine Ergebnisse bringen, kann die Ursache Elektrosensibilität sein. Elektromagnetische Felder können einen regelrechten Elektrosmog verursachen, der zu Migräne, Schlafstörungen, nervlicher Überreizung und Blutdruckproblemen führen kann. Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, Schwindel, Sehstörungen – die Liste der Symptome ist lang und von Mensch zu Mensch verschieden. Arztbesuche … mehr »

Auswirkungen der elektromagnetischen Felder des Mobilfunks

Über zu hohe SAR-Werte und Elektrosensibilität Die Europäische Umweltagentur gruppierte die Mobiltelefonie vor einem Jahr, im Januar 2013, als Risikotechnologie ein. Neben der Europäischen Umweltagentur, fordern aufgrund der Studienlage viele weitere Gremien Vorsorgepolitik. Das Europaparlament, der Europarat, die BioInitiative Working Group, der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und die Österreichische Ärztekammer wiesen bereits auf … mehr »

Wenn das Klingeln nicht mehr aufhört

Mit freundlicher Genehmigung verweist der VGM auf den Beitrag, „Wenn das Klingeln nicht mehr aufhört“, in den A. Vogel  Gesundheits-Nachrichten im Juni 2011 zum Thema Tinitus. Weitere Infos unter A.Vogel, Postfach 63, 9053 Teufen AR, www.avogel.ch: „Das mobile Telefonieren boomt: Im Jahr 2007 überschritt der weltweite Handyverkauf erstmals die Grenze von einer Milliarde, und der … mehr »

Krank durch Funkstrahlung – die verkannte Gefahr für die Volksgesundheit

Rund 180 Interessierte haben letzten Samstag am 8.Nationalen Elektrosmog-Kongress in Bern teilgenommen. Schwerpunkt der internationalen Referenten war die Elektrosensibilität und deren Nachweis mittels objektiver Methoden. Professor Dr. Dominique Belpomme, Onkologe und Umweltmediziner an der Labrouste-Klinik in Paris, beschrieb seine neueste klinische Studie an 425 Patienten. Er hat das Elektromagnetfeld-Intoleranz-Syndrom (EMFIS) in drei Phasen eingeteilt. Erste … mehr »