Zum Nachdenken: Elektrosmog und Online-Identitätsmissbrauch, zwei Negativbeispiele aus dem digitalen Alltag

Die schädlichen Auswirkungen von Elektrosmog wurden bereits mehrfach nachgewiesen. Im Jahr 2003 veröffentlichte Prof.Dr.med. Salford von der Lund Universität in Schweden seine Forschungsresultate, in denen er zeigte, dass sich durch die Handystrahlung (GSM-Standard) die Bluthirnschranke öffnet und somit im Gehirn irreversible Schäden hervorgerufen werden. Er wies darauf hin, dass Alzheimer und Demenz Krankheiten die Folgen […]

Lesen Sie weiter


Digitale Medien: Gefahren für Kinder und Jugendliche und die Notwendigkeit einer Erziehung zur Medienkompetenz

Kinder und Jugendliche bewegen sich heutzutage ganz selbstverständlich in den virtuellen Welten, die ihnen digitale Medien bieten. Internetfähige Geräte sind alltägliches Spielzeug für junge Menschen und die vielfältigen Möglichkeiten der Unterhaltung, der Kommunikation, der Informationsbeschaffung werden längst regelmäßig genützt. Mit einem Klick öffnet sich der Zugang zu einer Welt, in der man alles mit Freunden […]

Lesen Sie weiter


Fatale Entwarnung

In den Schweizer Medien und auch in der Tagesschau wurde kürzlich fälschlicherweise Entwarnung zur Schädlichkeit von Handys für Kinder gegeben: die wenigen brauchbaren Resultate, die die Studie von Martin Röösli und anderen zum Handygebrauch von Kindern zeitigte, besagten das genaue Gegenteil: Fakt ist, dass Kinder mit einem eigenen Handy-Abo, gegenüber den nicht-regelmässig Telefonierenden ein doppelt […]

Lesen Sie weiter