Handystrahlung – Wichtige Fakten, Tipps und Gefahren!

Es gibt zahlreiche Studien, die Frequenzbereiche von WLAN, GSM, UMTS und LTE untersuchen und fortlaufend besorgniserregende Erkenntnisse  aufdecken. Seit 2012 hat die Weltgesundheitsorganisation Mobilfunkstrahlung als möglicherweise krebserregend eingestuft. Mann weiß seit langem, dass die Strahlung Zellstress verursacht und damit eine Hauptursache entzündlicher Erkrankungen im Körper sein kann. Die Stress-Hormon-Achse wird beeinflusst und es besteht eine direkte  Verbindung zum Burn-Out-Syndrom. Vorsorge ist besser als Heilen! 10 Tipps, […]

Lesen Sie weiter


Auswirkungen der elektromagnetischen Felder des Mobilfunks

Über zu hohe SAR-Werte und Elektrosensibilität Die Europäische Umweltagentur gruppierte die Mobiltelefonie vor einem Jahr, im Januar 2013, als Risikotechnologie ein. Neben der Europäischen Umweltagentur, fordern aufgrund der Studienlage viele weitere Gremien Vorsorgepolitik. Das Europaparlament, der Europarat, die BioInitiative Working Group, der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und die Österreichische Ärztekammer wiesen bereits auf […]

Lesen Sie weiter


Kabel statt Wi-Fi: Warum wir über einen Wechsel zurück nachdenken sollten

Die überwiegende Mehrheit aller die einen WLAN-Router verwenden, schalten ihn nach der Einrichtung nie mehr ab. Dabei erzeugen sie ein endloses, gefährliches elektromagnetisches Energiefeld, 24 Stunden am Tag, an 365 Tagen im Jahr. Dies macht aus der bequemen Wireless-Technologie ein bedeutendes chronisches Gesundheitsrisiko. Kopfschmerzen, Erschöpfung, Schlaflosigkeit, Verdauungsprobleme, Nervosität, Erinnerungsschwierigkeiten und Depressionen werden als Beschwerden assoziiert. […]

Lesen Sie weiter


Bienenvölker sind bedroht

Der VGM-Verein für gesundheitsverträglichen Mobilfunk telefonie.li informiert mit dem Schreiben von Hans-U. Jakob (Präsident von Gigaherz.ch) zum Thema „Bienenvölker sind bedroht“ Selbst dann, wenn in eingegangenen Bienenstöcken keine Varroamilben gefunden werden, ist immer die Varroa-milbe schuld am Bienensterben. Mobilfunkstrahlung darf es auf keinen Fall sein. Schliesslich haben die Mobilfunkbetreiber im Februar dieses Jahres eine Milliarde […]

Lesen Sie weiter


Die Europäische Umweltagentur greift in die Diskussion ein und mahnt zur Vorsorgepolitik

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlichte im Mai 2011 ihre Einschätzung, die nichtionisierende Strahlung von Handys und anderer Mobilfunkanwendungen sei möglicherweise krebserregend. Dadurch wurde weltweit eine heftige Debatte ausgelöst. Die Europäische Umweltagentur (EUA) nimmt nun dazu Stellung. In ihrer Erklärung vom 12.10.2011 wendet sie sich vor allem an die Entscheidungsträger in der Politik. Sie fordert sie auf, […]

Lesen Sie weiter


Postulat „Strahlenreduziertes Alpengebiet bei besserer Versorgung“

Der Verein für einen gesundheitsverträglichen Mobilfunk dankt den Landtagsabgeordneten aller drei Parteien für die Unterstützung des Postulates „Strahlenreduziertes Alpengebiet bei besserer Versorgung“. Das Postulat wurde vom Landtag mit 13 zu 11 Stimmen abgelehnt, leider waren 2 Mitunterzeichner landesabwesend. Mit der Überweisung des Postulates wäre die Regierung beauftragt  gewesen zu überprüfen, ob durch die Versetzung der […]

Lesen Sie weiter