Elektrosensibilität

Französisches Gerichtsurteil: Elektromagnetische Strahlung als medizinischer Grund für Erwerbsunfähigkeitsrente anerkannt

Das Gericht für Streitfälle bei Erwerbsunfähigkeit in Toulouse (TCI) hat in erster Instanz am 8. Juli 2015 einer 39-jährigen Frau den Anspruch auf eine Behindertenrente infolge Elektrosensibilität aus medizinischen Gründen anerkannt. Das Urteil verweist auf das „Syndrom der Hypersensibilität gegenüber elektromagnetischer Strahlung“ und präzisiert: „Die Beschreibung des Krankheitsbildes ist unwiderlegbar“. Die Erwerbsunfähigkeit der Klägerin Marine … mehr »

Grenzwerterhöhung in der Schweiz und FL?

In Liechtenstein werden bereits die ersten Vorboten einer Grenzwerterhöhung in den Lokalpressen sichtbar. In der Schweiz sind solche Erhöhungen geplant. Wohin wird das wohl in Liechtenstein gehen? Nachfolgend erhalten Sie einen Webseitenhinweis auf das Interview des Präsidenten des Vereins IG Strahlungsfreies Kreuzlingen, Stefan Zbornik, mit der Redakteurin Angelina Rabener der Kreuzlinger Nachrichten zu der geplanten Grenzwerterhöhung in … mehr »

Erst die Gesundheit, dann der Profit!

Die Telekommunikationsindustrie und ganz vorne weg der Mobilfunk dürften wohl zu den zahlungskräftigsten Werbekunden zählen – in einer Liga mit der Finanz- und Versicherungsbranche oder der Pharmaindustrie. Daher wissen wir immer bestens Bescheid über die neuesten Geräte oder Apps und natürlich über das damit einhergehende gesellschaftliche Ansehen. Diese wirksamen Wiederholungen lässt man sich Milliarden kosten … mehr »

Gönn‘ Dir doch ein bisschen Funkstille!

Du kannst ja gerne auf Mobiltelefonie, WLAN und dergleichen verzichten, aber bist du dadurch wirklich vor der permanenten Dauerbestrahlung gefeit? Solange man sich nicht auf hoher See oder mitten in der Wüste befindet scheint herzlich wenig Möglichkeit zu bestehen. Unsere moderne, vernetzte Welt bietet jedermann die Möglichkeit praktisch überall und jederzeit in den Datenäther abzutauchen. … mehr »

WLAN – Alternativen und Lösungen!

Tag und Nacht senden WLAN-Router im Standby-Betrieb ihre mit 10 Hertz (Alpha-Gehirnwellen-Frequenz: 8-12 Hertz!) gepulste Strahlung in die Runde und verursachen ernstzunehmende Gesundheitsprobleme. Die Europäische Umweltagentur stufte 2013 diese Strahlungsart als Risikotechnologie ein. Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re ordnete erst kürzlich die elektromagnetischen Felder in das höchste Risikopotential ein. Die WHO hat diese Strahlung als … mehr »

Unser neues Stromnetz: Intelligent und ungesund?

Neben Mobilfunk und WLAN kommen mit dem sogenannte „intelligente Stromnetz“ nun noch mehr Strahlenbelastungsquellen in die eigenen vier Wände. Smart Meter sind „intelligente“ Stromzähler, die Signale über die Elektroinstallation und die Geräte ins Haus abstrahlen. Dieser Elektrosmog kann eine Gefahr für die Gesundheit darstellen. Neben Kopfschmerzen, Unruhe und Übelkeit sind Langzeitfolgen wie Krebs kaum abzuschätzen. … mehr »

Die Wirklichkeit kommt

Ein Dokumentarfilm von Niels Bolbrinker Wer sich früher von unsichtbaren Strahlen verfolgt und am Telefon überwacht fühlte, galt als paranoid. Wer heute ein Lebenszeichen von sich gibt, wird registriert. Doch das ist erst der Anfang. Die Forschung geht weiter, die Wirklichkeit kommt. Der Film unternimmt eine Reise zu den Labors und Rüstungsfirmen, die sich mit … mehr »

Elektrosensibel?

Häufig erschöpft, scheinbar grundlos nervös oder von Kopfschmerzen geplagt? Wenn medizinische Untersuchungen keine Ergebnisse bringen, kann die Ursache Elektrosensibilität sein. Elektromagnetische Felder können einen regelrechten Elektrosmog verursachen, der zu Migräne, Schlafstörungen, nervlicher Überreizung und Blutdruckproblemen führen kann. Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, Schwindel, Sehstörungen – die Liste der Symptome ist lang und von Mensch zu Mensch verschieden. Arztbesuche … mehr »

Auswirkungen der elektromagnetischen Felder des Mobilfunks

Über zu hohe SAR-Werte und Elektrosensibilität Die Europäische Umweltagentur gruppierte die Mobiltelefonie vor einem Jahr, im Januar 2013, als Risikotechnologie ein. Neben der Europäischen Umweltagentur, fordern aufgrund der Studienlage viele weitere Gremien Vorsorgepolitik. Das Europaparlament, der Europarat, die BioInitiative Working Group, der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und die Österreichische Ärztekammer wiesen bereits auf … mehr »

Wenn das Klingeln nicht mehr aufhört

Mit freundlicher Genehmigung verweist der VGM auf den Beitrag, „Wenn das Klingeln nicht mehr aufhört“, in den A. Vogel  Gesundheits-Nachrichten im Juni 2011 zum Thema Tinitus. Weitere Infos unter A.Vogel, Postfach 63, 9053 Teufen AR, www.avogel.ch: „Das mobile Telefonieren boomt: Im Jahr 2007 überschritt der weltweite Handyverkauf erstmals die Grenze von einer Milliarde, und der … mehr »